Weinklimatisierung • GKK®

Weinklimageräte
FRIAX SP

Weinklimageraet FRIAX SP

Die Qualität eines Weines hängt sowohl vom Boden als auch von seiner Lagerung ab. Erst die geeigneten Lagerungsbedingungen schaffen die Voraussetzungen für einen optimalen Reifeprozess, in dem der Wein all seine Aromenvielfalt entfalten kann.

Mit den speziellen Weinklimageräten Friax SP bietet sich nun jedermann die Möglichkeit, einen privaten Weinkeller mit idealen Lagerbedingungen einzurichten. Friax Geräte werden serienmäßig für Rohrleitungslängen bis 15 m und Winterregelung ausgeliefert.

Alle Friax Weinklimageräte sind mit der neusten Generation des RSF Funk-Thermostaten ausgestattet. Über das Kabellose Bedienfeld können sämtliche Einstellungen der Raum-temperatur und -feuchte vorgenommen bzw. ausgelesen werden. Dabei muss sich die Fernbedienung noch nicht einmal bei Ihrem Wein befinden. Durch die Funk-Technologie haben Sie Ihren Weinkühlraum beispielsweise auch vom Wohnzimmer aus im Griff.

Highlights

  • Funk-Thermostat RSF
  • Feuchtigkeitskontrollsystem
  • Pulverbeschichtetes Wetterschutzgehäuse
  • Vibrationsgedämpfte Halterungen
  • Winterregelung für den Ganzjahresbetrieb
  • Große Rohrleitungslängen anschließbar
  • Eingebaute Druckschalter
  • Decken- und Zwischendeckengeräte

Die Wahl des richtigen Weinklimagerätes hängt im Wesentlichen vom Raumvolumen und der Qualität der Wärmedämmung ab.

Splitmodelle
Die Deckenmodelle EVPL, die Zwischendeckenmodelle EVG und die Wandmodelle EVX sind sogenannte Splitmodelle. Das bedeutet diese Modelle werden an einer separaten Außeneinheit SPA angeschlossen, die sich für gewöhnlich außerhalb des Gebäudes befindet. Die Vorteile der Außenplatzierung sind im Wesentlichen ein geringer Geräuschpegel, keine Abwärme und kein Platzbedarf im Gebäudeinneren.

Monoblockmodelle
Die Monoblockmodelle MPC hingegen vereinen Außen- und Inneneinheit in einem Gerät. Das reduziert den Montageaufwand und schont den Geldbeutel. Das Gerät kann direkt in die Wand des Weinraumes eingesetzt werden. Dabei zeigt der Kühler in den Raum und temperiert bzw. befeuchtet den Wein. Der andere Teil zeigt nach außen wohin die Abwärme geleitet wird. Außerdem können an beiden Seiten der MPC-Modelle Umluftblenden installiert werden, was den Anschluss von Luftleitungen ermöglicht und die Installation sehr flexibel gestaltet. Wird das Gerät beispielsweise in einem Nebenraum installiert, wird die konditionierte Luft über Luftleitungen in den Weinkeller und die Abluft nach draußen gefördert. Somit ist auch die Installation im Außenbereich möglich.

Die richtige Lagerung
Für die richtige Lagerung gilt es Temperatur und Feuchte zu beachten, damit der Rebensaft auf Dauer keinen Schaden nimmt.

Je wärmer die Umgebungstemperatur, desto schneller reift der Wein. Unter 8 °C bleibt die Weinentwicklung fast stehen, ab etwa 25 °C beschleunigt sich die Reifung sehr schnell.

Die Feuchtigkeit hat keinen direkten Einfluss auf die Weinreifung, jedoch können die Korken bei zu hoher Luftfeuchtigkeit über 95% Schimmel ansetzen. Ist die Feuchtigkeit niedriger als 60% verliert der Wein zu viel Wasser, was den Geschmack verfälscht und im Extremfall den Korken herausdrückt. Empfohlen wird daher eine Luftfeuchtigkeit im Lagerraum von ca. 75%. Doch nicht jeder Wein hat das Zeug zur langen Lagerung. Alltags- und Literweine sowie alles, was schäumt und perlt, sollte im ersten Jahr getrunken werden.

Weinklimageraet FRIAX SP