Klimatechnik • GKK®

MITSUBISHIMono-/Simultan-Multisplitklimageräte
FDS-Serie

Hohe Effizienz beim Heizen und Kühlen

Klimagerät Mitsubishi FDS-Serie

Früher brauchte man zwei Systeme, um das richtige Raumklima zu erzeugen – eins zum Heizen, das andere zum Kühlen. Heute reicht eine einzige, zukunftsorientierte Lösung! Die Klimasysteme von MITSUBISHI Heavy Industries sind Luft-Luft- Wärmepumpen, die traditionelle Öl- und Gas-Heizungsanlagen ganzjährig effizient und umweltschonend ersetzen.

Die FDS-Serie von MITSUBISHI Heavy Industries ist ein frei zusammenstellbares Programm von extrem kompakten Außen- und Innengeräten mit Inverter-Technologie zum Heizen und Kühlen. Sie bietet zwischen -20°C und +43°C Außentemperatur Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Klimageräten, die abwechselnd entweder mit voller Leistung kühlen bzw. heizen oder ausgeschaltet sind, wird bei den Invertergeräten die Drehzahl des Verdichters stufenlos geregelt. Die Raumtemperatur bleibt konstant – die Geräte verbrauchen weniger Energie und sind deutlich leiser.

Die FDS-Serie kann als Mono- Split- oder Simultan-Multi-Split-System eingesetzt werden und verfügen optional über vielfältige Anbindungsmöglichkeiten an zentrale Leittechniken. Sie eignen sich daher besonders für gewerbliche Anwendungen und den Einsatz in Technikräumen.

Interaktive Einbaubeispiele

Eigenschaften & Nutzen

Anwendungsbereiche: FDS-Systeme erlauben einen idealen Klimabetrieb das ganze Jahr durch, verfügen optional über vielfältige Anbindungsmöglichkeiten an zentrale Leittechniken und sind somit für den Einsatz in Shops, Großraumbüros und Technikräumen geeignet.

Größen: Das Leistungsspektrum reicht von 4,0 kW bis 25,0 KW Kälteleistung und von 4,5 kW bis 28,0 kW Heizleistung.

Eigenschaften: Die Außengeräte sind mit der energiesparenden und umweltschonenden Inverter-Technologie ausgestattet (Energieeffizienzklasse A). Für eine bessere Leistungsverteilung in großen Räumen können 2, 3 oder 4 FDS-Innengeräte an ein FDS-Außengerät angeschlossen und simultan betrieben werden. Unterschiedliche Innengeräte-Modelle können kombiniert werden. Die Eingaben an der Fernbedienung werden an alle angeschlossenen Geräte übermittelt. Die Leitungsdimensionierung und maximalen Leitungslängen sind dem Technischen Handbuch zu entnehmen. Maximal 16 FDS-Splitsysteme können parallel über eine Fernbedienung gesteuert werden. Die Eingaben an der Fernbedienung werden an alle angeschlossenen Geräte übermittelt.

Ausstattung: FDS-Innengeräte können mit der optionalen Adapterplatine SC-ADN-E an ein Superlink®-Bussystem angeschlossen werden. Damit besteht die Möglichkeit, mehrere FDS-Split systeme in einem Bus-System zu steuern oder FDS-Systeme in das Bus-System einer KX-Anlage zu integrieren. Die Steuerung kann dann durch eine Zentral-Fernbedienung1) oder über die optional erhältliche CompTrol®-Serie2) erfolgen (u.a. Betriebs- und Störmeldung, Temperaturgrenzwertalarm, Fern-Ein/Aus, Sequenzing, PC-Steuerungssystem, GLT-Anbindung).